August-Schmidt-Str.2 45739 Oer-Erkenschwick
+49 2368 9009110
info@rds-data.com

VoIP Umstellung aber stressfrei!!!

Yeastar | Auerswald und Gigaset Partner in Nordrhein-Westfalen

Der richtige Weg zu einer erfolgreichen Umstellung auf VoIP.

Jedes Unternehmen wird früher oder später an den Punkt gelangen, wo der aktueller Provider den bestehenden ISDN Anschluss kündigt und auf einen VoIP (NGN) Anschluss umstellt. Allerspätestens jetzt (besser schon früher) sollten man sich mit dem Thema Umstellung auf VoIP beschäftigen.

Bei dem Thema VoIP Umstellung gibt es 2 wichtige Punkte zu unterscheiden:
  1. Handelt es sich um eine Umstellung von ISDN auf IP Providerseitig?
  2. Oder soll zusätzlich zu Punkt 1 auch die gesamte Telefonie Firmenintern auf VoIP umgestellt werden?

    Hier nun der kurze Fahrplan für beide Varianten.
Zu Punkt 1 – Providerumstellung von ISDN auf VoIP

Folgende Punkte müssen dabei beachtet werden.

  1. Prüfen Sie welche DSL / VDSL Bandbreite an Ihrem Standort technisch machbar ist.
    Als Richtwert sollten pro gleichzeitigem Gespräch ca. 150kBit/s ( ca. 50kBit/s Reserve ist berücksichtigt) im Up- und Downstream eingeplant werden.

    Rechenbeispiel für eine ADSL 16.000 Leitung:
    Die 16000er Leitung stellt im Normalfall 16 MBit/s im Download aber nur 1Mbit/s im Upload zur Verfügung. Bei 10 Zeitgleichen Gesprächen benötige ich also 1,5 Mbit/s sowohl für den Up- als auch für den Download.

Schnell wird klar, dass bei den meisten Anschlüssen der Upload zum Problem wird. In unserem Rechenbeispiel ist zudem noch nicht der Traffic durch das Verschicken von E-Mails , dem normalen Surfen oder Datenverbrauch durch VPN Verbindungen berücksichtigt.

Sollte bei Ihnen also nur eine 16000er DSL Leitung möglich sein, so sollten Sie sich gut überlegen ob es nicht besser ist, einen zweiten 16000er Anschluss nur für die Telefonie zu buchen?

Ab einer 50.000er Leitung spielt der Upload eine nicht mehr so große Rolle, sollte aber trotzdem bei grösseren Projekten beachtet werden. Von Hybrid Anschlüssen sprich DSL und LTE Bündelung können wir nur abraten.

Gerne beraten wir Sie bei Fragen zur VoIP Umstellung.

2. – Ist meine Telefonanlage extern VoIP fähig?

Wenn ja: Prüfen Sie bitte ob Ihre Anlage kompatibel mit Ihrem Provider ist und ob genügend Lizenzen oder Kanäle für externe Gespräche Vorhanden sind. (Bei AVAYA Systemen werden die externen Kanäle zum Teil über Lizenzen geregelt, bei Auerswald über 8 / 16 Kanal VoIP Module)
Bei nein:
Eine Umstellung von ISDN auf VoIP muss nicht zwingend das AUS für Ihre Telefonanlage bedeuten.
Es gibt Router die 1 – 4 S0 Anschlüsse an Board haben. Diese Port können dann mit dem ISDN Amtanschluss der Telefonanlage verbunden werden.

Ab 4 bestehenden ISDN Amtleitungen (8 Sprachkanäle) raten wir zu einer Neuanschaffung.


Zu Punkt 2 – Sie möchten eine komplett IP Basierte Telefonanlage.

Alles was den SIP Trunk des Providers betrifft wurde oben schon beschrieben.

Nun geht es an die interne VoIP Telefonie.

Hier gilt ähnliches wie oben, es kommt auf die Geschwindigkeit an.
Da bei einem VoIP Gespräch die Sprachdaten über das gleiche Netzwerk wie der Datenverkehr (E-Mails, Videos normales Surfen im Browser oder normaler Datenverkehr Netzintern) geführt wird, müssen die Sprachpakete bevorzugt vor den „normalen“ Daten behandelt werden. Hierzu muss Ihr Netzwerk unter anderem QoS oder Vlan unterstützen.

Hierzu beraten wir Sie auch gerne.

Wir raten immer vor einer Umstellung auf VoIP Ihr bestehendes internes Netzwerk auf VoIP Fähigkeit zu checken.

Bei einer sauber strukturierten Cat. 6/7 Verkabelung sehe ich weniger Probleme.

Folgendes jetzt bitte nicht persönlich nehmen:
Haben Sie eine Freiflugverkabelung mit langen Patchkabeln von Büro zu Büro und unter jedem Schreibtisch als Verteiler eine 5 Port Desktop Switch? Dann wird es Probleme geben und ich rate Ihnen dazu zuerst das Leitungsnetz zu bereinigen bevor wir uns mit dem Thema VoIP beschäftigen.

Kurz und Knapp:

Eine gut funktionierende VoIP Telefonanlage, egal ob in der Cloud oder bei Ihnen als Hardware Lösung vor Ort ( On-Premise ) lebt von einer sauberen Netzwerkverkabelung.
Gerne helfen wir Ihnen bei der Suche nach dem passenden Provider und beraten Sie auch bei der Planung und Realisierung einer neuen Netzwerkverkabelung.
Wir hoffen, dass diese kleine „to Do“- Liste Ihnen bei der Umstellung auf VoIP hilfreich sein wird.

Ihr RDS-Data Team